Unsere Positionen 

DMUV

Aufenthaltsrecht für ausländische Investoren

Der Verband setzt sich dafür ein, dass Investoren, die länger als 5 Jahre in der Mongolei leben, Ihre Aufenthaltsberechtigungen für 2-5 Jahre ausgestellt bekommen, anstatt jährlich eine Verlängerung beantragen zu müssen. Zudem wird daraufhin gearbeitet, den Prozess der Verlängerung zu vereinfachen um den zeitlichen Aufwand für Investoren zu verringern.

 

Transparenz öffentlicher Aufträge und Verwaltungsakte

Ein Ziel des Verbandes ist es, Transparenz und Compliance bei der Vergabe öffentlicher Aufträge, sowie bei Verwaltungsakten zu fördern und zu fordern. 

 

Finanzierungen für Klein- und mittelständische Unternehmen (KMU)

Aufgrund des noch jungen Marktes der Mongolei, gehen Finanzierungen mit Risiken einher, die traditionelle deutsche Kapitalgeber konservativ den Möglichkeiten gegenübertreten lässt. Der DMUV setzt sich für privatwirtschaftliche und staatliche Finanzierungslösungen ein, die es KMUs in der Mongolei ermöglicht Geschäftsideen zu verwirklichen.  

 

Rohstoffe aus Recyclingkreisläufen

Gemeinsam mit seinem deutschen Partner, dem Bundesverband der deutschen Industrie e.V. (BDI), setzt sich der DMUV für das Rohstoffrecycling in der Mongolei ein. Im sogenannten „Urban Mining“ werden Rohstoffe aus Elektro- und Metallschrott, sowie aus Abraumhalden, gewonnen. Darunter wertvolle Technologiemetalle wie u. A. Lithium, Indium oder Seltene Erden (REE). 

 

Weitere Informationen - http://www.bdi.eu/download_content/EnergieUndRohstoffe/Positionspapier_Recycling_in_Rohstoffpartnerschaften.pdf

 

Events


Keine Termine gefunden