Mongolei 

Nützliche information über die Mongolei

Mit einer viermal groesseren Flaeche als Deutschland und nur drei Millionen Einwohnern gilt die Mongolei als eines der am dünnsten besiedelten Länder der Welt. Knapp die Haelfte der Mongolen leben in Ulaanbaatar, der Hauptstadt, sowie dem Wirtschafts- und Dienstleistungszentrums des Landes. Mit einer sehr hohen Alphabetisierungsrate (Weltbank 2015:  > 97%) und einer Qualitaetsoffensive in Ausbildungsberufen (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit – GIZ) versucht die Mongolei die Grundlage einer erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung zu bilden.

 

           


Durch das kontinentale Klima mit extremen Temperaturen in den Sommer- und Wintermonaten (Temperaturvarianz ca. 75 Grad Celsius) finden sich in der Mongolei kaum klassische Ackerflaechen. Traditionell liegt der Wirtschaftsschwerpunkt auf nomadischer Viehwirtschaft. Schlecht erschlossenes Hinterland und die schwach ausgebildete Infrastruktur ausserhalb der Hauptstadt tragen zu einem deutlichen Stadt-Land-Gefaelle bei. Das Land ist daher weniger Exportland, hingegen essentiell auf Importe angewiesen.

Als Binnenstaat zwischen Russland und China, besitzt die Mongolei keinen Seezugang, hat sich aber durch Abkommen mit China eine bevorzugte Abfertigung an den Haefen von Dadong, Daliyen, Jinjou, Yingkou, Qin, Huangdao, Hunaghua und Tianjin gesichert. Das Abkommen vom Januar 2015 garantiert ebenso Zollerleichterungen, als auch den bevorzugten Transport mongolischer Güter auf dem chinesischen Schienenweg. Das Land besitzt zahlreiche Bodenschaetze (u.a. Gold, Kupfer, Kohle,  Molybdaen, Fluorit, Zinn und Uranium), die aber in den kaum erschlossenen laendlichen Gebieten und aufgrund mangelnder technischer Möglichkeiten und Ausrüstungen, nur aufwendig zu foerdern sind.

Die Mongolei ist ein beliebtes Reiseziel fuer Touristen, die Abenteuer, Ruhe, und unberuehrte Natur suchen. Deutschsprachige Reiseveranstalter ermoeglichen Reisen fuer alle Erwartungen. (Reiseveranstalter im DMUV: Steppenfuchs Reisen, Nomads Tours)

 

Schlagwörter: Mongolei, Ulaanbaatar, Wirtschaft

Erstellt: Dienstag, 15.09.2015 12:19

Untermenü


Events


Keine Termine gefunden